Hilfe bei Elektrik benötigt

Rund um Antrieb und Elektrik

Moderatoren: eniac, Stef@n

Antworten
Benutzeravatar
Pinzgauer710K
Beiträge: 87
Registriert: 3. Mär 2024, 08:47
Wohnort: im schönen Taubertal
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 0

Hilfe bei Elektrik benötigt

Beitrag von Pinzgauer710K »

Hallo zusammen,

heute mal Thema Elektrik. Gleich zu Anfang: Ich habe davon nicht wirklich n Plan bzw Ahnung.
Paar Sachen waren mir bereits länger aufgefallen bzw bekannt. So hat der Vorbesitzer zB ein Ersatzzündschloss (nicht original) eingebaut, bei dem die Anschlüsse im Gegensatz zum originalen geändert/überbrückt wurden…(?) Was/wie genau das gemacht wurde weiß ich nicht, nur dass der gute Mann von der Werkststatt zwei Tage gebraucht hat, um das hinzubekommen.
Vor paar Tagen hab ich dann zufällig entdeckt, dass die 4500er Box überhaupt nicht angeschlossen ist, damit also auch keine Warnlampe geschaltet ist. Zusätzlich geht die grüne Blinkerleuchte nicht seit Kauf (alle Glühbirnchen hab ich mir angeschaut und tlws gewechselt). Weiterhin scheinen alle Abschaltventile nicht zu arbeiten. Gehe nicht davon aus, dass alle 4 defekt sind, sondern dass etwas in der Elektrik im Argen liegt. Soweit nicht weiter schlimm, Auto lief/läuft ja und geht auch aus. :D
Desweiteren flog immer Sicherungsautomat Nr 1. Hab ich im Benutzerhandbuch nachgeschaut, erstmal nichts kritisches, möchte ich aber natürlich doch abgeklärt haben.
Heute Ausfahrt gemacht, Sicherungsautomat 12 flog raus. Bei ner Pause im Benutzerhandbuch nachgeschaut, Blinker geprüft, hab nun Dauerlicht. Sowohl links wie rechts oder beim Warnblinker. Hier mit der Suchfunktion lief es auf vmtl fehlende Masse oder Blinkerrelais hinaus.
Hab mir dann mal den Schaltplan vorgenommen und ich befürchte, ich sollte vllt das ganze Armaturenbrett mal neu verkabeln… Wäre zeitlich und aufgrund meiner Kaum-Ahnung der Materie der Worst Case. Anbei ein Foto…kann mir bitte jemand sagen, ob das so Sinn macht wie das verbaut wurde durch die Vorbesitzer? Weil original ist es ja nicht, oder? Zumal der schwarze Kasten andere Anschlussbezeichnungen hat wie im Schaltplan. Gibt es eine bessere Lösung?

Danke schonmal!

VG und schönes Wochenende,
Björn
Dateianhänge
IMG_9364.jpeg
Steyr-Daimler-Puch Crack
Beiträge: 813
Registriert: 5. Sep 2005, 16:46
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 82 Mal

Re: Hilfe bei Elektrik benötigt

Beitrag von Steyr-Daimler-Puch Crack »

Das schwarze Wehrle Relais ist das Blinkerrelais, das solltest du als erstes mal waagerecht montieren, da Blinkerrelais lageabhängig arbeiten, die Klemmbezeichnung C geht zur Blinkerkontrolle Motorwagen, C2 ist für die Anhängerfunktion. Desweiteren Massepunkte kontrollieren/ nachziehen, dazu gehört auch das Halteblech auf deinem Bild, die zwei M6 Schrauben oben ( SW 10mm) . Abschaltventile testest Du vorab mit Zündung an und dann einzeln die Stecker ( grünes Kabel von Ventil zu Ventil) abziehen bzw antasten ob jeweils ein Klacken zu hören ist. ( zumindest kann eine elektrische Schaltfunktion ausgeschlossen werden; verlegt oder das Bypass System muss deswegen aber nicht arbeiten !) wenn die Motorabdeckung unten ist, den Mehrfachstecker rechts neben dem Zündverteiler mal abziehen und Kontakte kontrollieren.
Benutzeravatar
Pinzgauer710K
Beiträge: 87
Registriert: 3. Mär 2024, 08:47
Wohnort: im schönen Taubertal
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 0

Re: Hilfe bei Elektrik benötigt

Beitrag von Pinzgauer710K »

Vielen Dank für die Infos! 👍

Gerade nochmal geschaut… beim Wehrle ist kein Stecker bei C2 und keiner bei C, dafür in 49, 49a und 31… dazu noch ein paar abgeklebte Leitungen (blau vom Tarnlicht?) bzw das orangene oder braune mit Ringkontakt kommt von dem Bremsflüssigkeitsbehälter und müsste was mit dem Bremslichtschalter zu tun haben? Bremslicht funktioniert aber…
Dateianhänge
IMG_9366.jpeg
Steyr-Daimler-Puch Crack
Beiträge: 813
Registriert: 5. Sep 2005, 16:46
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 82 Mal

Re: Hilfe bei Elektrik benötigt

Beitrag von Steyr-Daimler-Puch Crack »

https://www.exurbis.com/wp-content/uplo ... zgauer.pdf


seite 509 ff

Bremsflüssigkeitsgeber sind teils zweite parallel Leitungen. Da du nicht geschrieben hast welches Modell bzw Landesausführung du hast sollte vorab dieser Stromlaufplan reichen. Klemmbezeichnungen habe ich mal gepostet, ober recht die Suche mit Stromlaufplan bemühen.
Benutzeravatar
Pinzgauer710K
Beiträge: 87
Registriert: 3. Mär 2024, 08:47
Wohnort: im schönen Taubertal
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 0

Re: Hilfe bei Elektrik benötigt

Beitrag von Pinzgauer710K »

Vielen Dank!
Achso, sorry, Typ hatte ich nicht mehr geschrieben, da ich dachte, wäre inzwischen bekannt :D
Hab n CH 710k, Bj 71…

VG!
Benutzeravatar
Stef@n
Beiträge: 8066
Registriert: 3. Okt 2005, 09:09
Wohnort: Friedrichshafen/Bodensee
Hat sich bedankt: 58 Mal
Danksagung erhalten: 75 Mal

Re: Hilfe bei Elektrik benötigt

Beitrag von Stef@n »

Und Sicherungsautomaten fliegen teils auch raus, weils Sommer ist, die mögen keine hohen Temperaturen…
Grüße

Stefan
exilfranke
Beiträge: 1842
Registriert: 29. Jul 2006, 15:14
Wohnort: Home of da Kehrwoch
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 21 Mal

Re: Hilfe bei Elektrik benötigt

Beitrag von exilfranke »

Sobald bestätigt im Kabelbaum herumgepfuscht wurde, sind alle Kabelfarben irrelevant.

So weh es tut, das wieder in Ordnung zu bringen, oder in einen handhabbaren dokumentierten Zustand, wird entweder teuer oder steile Lernkurve, je nach Deiner präferenz.

Das schwarze Kasterl sollte ein halbleitergesteuertes Bilnkgeberle sein und kann meiner bescheidenen Meinung nach so hängen bleiben.

Ich würde jetzt zunächst mal einen schweizer Schaltplan in riesig ausdrucken, (original Palme Trick), besser gleich 2 mal.

Dann kannst Du besser verfolgen und dokumentieren.

Letzeres ist halt arg mühsam. aber muss sein. Nur si findesf Du raus, was funktionieren kann und was nicht.

Das 4500er kastl braucht es z.b. nicht unbedingt.
Benutzeravatar
Pinzgauer710K
Beiträge: 87
Registriert: 3. Mär 2024, 08:47
Wohnort: im schönen Taubertal
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 0

Re: Hilfe bei Elektrik benötigt

Beitrag von Pinzgauer710K »

Danke für eure Hilfe!
Ja, die Kabelei ist leider „verbastelt“ worden, das ist recht offensichtlich. Werd mal ein neues Blinkrelais ausprobieren. Wenn das nicht hilft, dann bleibt wohl nur noch Schaltplan ausdrucken und viel Geduld (und Glück)…

VG,
Björn
Benutzeravatar
eniac
Beiträge: 5642
Registriert: 16. Jun 2005, 14:13
Wohnort: DE/NRW/Siegen
Hat sich bedankt: 94 Mal
Danksagung erhalten: 63 Mal
Kontaktdaten:

Re: Hilfe bei Elektrik benötigt

Beitrag von eniac »

Irgendwo in den Tiefen des Forums gibt es einen CH Plan der schon bunt ist. Den in groß ausdrucken, wie der Thomas schon schrieb.
Findest du ihn nicht sag kurz bescheid.
Grüße

derStefan
exilfranke
Beiträge: 1842
Registriert: 29. Jul 2006, 15:14
Wohnort: Home of da Kehrwoch
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 21 Mal

Re: Hilfe bei Elektrik benötigt

Beitrag von exilfranke »

Wie leuchtet Dein Bremslicht und der Blinker hinten?

2 oder 3 kammer?
Benutzeravatar
SpaceKing_de
Beiträge: 306
Registriert: 28. Okt 2017, 11:50
Hat sich bedankt: 12 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Hilfe bei Elektrik benötigt

Beitrag von SpaceKing_de »

https://www.dropbox.com/scl/fi/3wkietct ... 8&e=1&dl=0


Hier der farbige Schaltplan.

Gruß Ralf
„Verzweifle nicht, wenn Du kein Profi bist. Ein Amateur hat die Arche gebaut, Profis die Titanic.“ :wait:
Benutzeravatar
Pinzgauer710K
Beiträge: 87
Registriert: 3. Mär 2024, 08:47
Wohnort: im schönen Taubertal
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 0

Re: Hilfe bei Elektrik benötigt

Beitrag von Pinzgauer710K »

Danke euch! Bei meinen nicht originalen Rücklichtern (siehe Bild) müssten das 2 Kammern sein, denke ich…
Ich werd die nächsten Tage leider erstmal nicht dazu kommen, weiter an der Elektrik zu schauen, vmtl erst wieder am Wochenende.

VG,
Björn
Dateianhänge
IMG_9390.jpeg
freisi1982
Beiträge: 214
Registriert: 23. Jun 2015, 17:47
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Hilfe bei Elektrik benötigt

Beitrag von freisi1982 »

Hallo,

zur Info, das schwarze Halbleiterkastl mit dem Mehrfachstecker bei der Zündspule ist kein Blinkerrelais, sondern der Spannungsregler Lichtmaschine und sollte auch so gesehen und behandelt werden (=nicht entfernen oder abklemmen).

LG!
Michael
exilfranke
Beiträge: 1842
Registriert: 29. Jul 2006, 15:14
Wohnort: Home of da Kehrwoch
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 21 Mal

Re: Hilfe bei Elektrik benötigt

Beitrag von exilfranke »

freisi1982 hat geschrieben: 18. Jun 2024, 05:31 Hallo,

zur Info, das schwarze Halbleiterkastl mit dem Mehrfachstecker bei der Zündspule ist kein Blinkerrelais, sondern der Spannungsregler Lichtmaschine und sollte auch so gesehen und behandelt werden (=nicht entfernen oder abklemmen).

LG!
Michael
Sorry Michael,
da liegst Du aber sowas von daneben. Hier ist nirgends eine Zündspule zu sehen.

Das Kasterl auf dem Foto hier im Thread ist laut Klemmenbezeichnungen, Aufschrift / Typ deutlich was anderes.

Der Eigentümer möge sich im Zweifel mit der Teilenummer informieren.
hier z.B.
https://www.wehrle-electronics.com/de/p ... -cop-teil/
exilfranke
Beiträge: 1842
Registriert: 29. Jul 2006, 15:14
Wohnort: Home of da Kehrwoch
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 21 Mal

Re: Hilfe bei Elektrik benötigt

Beitrag von exilfranke »

Das schwäbische Halbleitergeberle braucht übrigens Masse an kl. 31, sonscht tut es it tun.

Die alten mechaniker mit Bimetall gehen auch ohne das.

Der braune Ringkabelschuh könnte vielleicht SPEKULATIV an den Massepunkt (Gewindebolzen) vorne an der Bordwand gehören.
VORHER PRÜFEN. Wenns nicht stimmt, GEFAHR Kabelbrand.
Antworten